Skip to content

Mohavi Tassen

Dezember 10, 2013

mohaviCupsIch hätte den Tasse zwar gestaltet mit der Rüssel auf dem Griff (etwa so) – aber auch so: sehr cool – Weihnachten kann kommen.

Advertisements

Markt der Künste 2013

November 23, 2013

marktKuenst2013Einen schönen gemütlichen Nachmittag mit netten und interessanten Leuten, allseitig von Kunst umgeben. Nach einem halben Jahr Elefantenparade habe ich mich wieder meinem wandelnden Landschaften gewidmet und einige neue Werke präsentiert.

Darunter ein viertes „Bremmer Calmont„; eine Ort die mich zum Malen immer wieder hinzieht. Dieses Gemälde ist einer struktureller, expressiver Landschaft geformt aus dem Kampf zwischen Mensch und der Natur, zwischen Umweltschutz und Umwelt beherrschen. Ein Bild der auch schnell einen neuen Besitzer fand.

Neben dem Verkauf 2 weitere Originaldrucke war aus dieser Messe auch insgesamt sehr viel, sehr positives Feedback zu gewinnen, ich habe sozusagen das Wasser getestet für kommende Ausstellungen: Dez. 2013 in der Bühne, Südallee und Frühjahr 2014 in Landcafé Grube in der Eifel. Zur Markt der Künste berichtete auch der Trierische Volksfreund sowie 5vier

Work in progress

November 16, 2013

Mehrere Stunden gestern Abend in der Grafikwerkstatt verbracht; jetzt habe ich einige neuen Druckserien für Sonntag in der Europäische Kunstakademie, Trier vorzustellen. An dessen jährlichen Veranstaltung „Markt der Künste“ nehme ich teil und freue mich auf spannende Kontakte und Gespräche mit Gleichgesinnten.

Ich bin am Stand/Tisch Nr. 26.

Stadt. Raum. Verwandelung

November 10, 2013

reflectionInKiosk

Aus dem Kiosk in der Südallee wurde eine neue Kultur-Bühne geschaffen. Ich habe mich um den Raum beworben und darf nun von 16. Dezember bis Mitte Februar 2014 hier ausstellen. Ich freue mich schon jetzt: es ist erstens eine sehr prominente Location, bietet zweitens eine aufregende Kulisse einer Reihe Originaldruck Grafiken zum Stadtbild und drittens werden einige Werke aus dem Castelnau Periode in diesem Kontext gut hervorgehoben.

Nach der Elefantenparade Beitrag am Hauptmarkt will ich wieder Kunst im öffentlichen Raum bringen, der Mensch und seine Umgebung vereint und Anreize gibt Gewöhntes wieder aufs neuen zu erfahren. Genau deswegen wird eine Stadtbesichtigung in einem fremden Ort gerne unternommen. Da der Großteil der Trierer nicht gerade 2 Wochen im Urlaub sind und ihren Wohnort schon in und auswendig kennen, wird in ungewöhnlichen weise zu einem Stadtrundgang auf 9 Metern eingeladen.

Meine Verbindung zum Kiosk geht lange zurück: Während meiner Auslandssemester in Trier Anfang der 90er, war ich selber auf Stadtrundgang. Ich kaufte in genau diesem Kiosk was zu essen und suchte vergeblich ein auf der Karte beschrieben „ehemaligen mittelalterlichen Stadttor“. Es hat mir direkt vor der Nase gelegen.

zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten!

Oktober 27, 2013

Das Elephant Parade ist vorbei, meine nächsten Projekte sind schon im Arbeit aber heute habe ich etwas Luft um einige halbwegs aktuellen Beiträge auf diesem Blog zu setzen.

MOHAVI ist verkauft. Inklusive MwSt. hatten Auctioneers Van Ham einen 5-stelligen Betrag erzielt.
Ein echt tolles Ergebnis und bis zuletzt unglaublich spannend. Unser Begeisterung könnten wir nicht sofort ausdrucken, aus Sorge dabei der nachfolgenden Elefant zu ersteigern.
Insgesamt war die Auktionsgala der Krönung des gesamten Projekts und es war einer riesiger Spaß dabei zu sein.

 

Elefant Mohavi ist von der Firma Syscon für sagenhafte 10710 Euro incl Mwst ersteigert worden. Herr Eggers unser Kulturdezernent hat noch lange hohe Gegengebote gegeben. Er hätte den Elefanten gern für die Stadt Trier gekauft.

SYSCON – The DoubleDeck Company, versteht sich als einer der führenden Zulieferer für nationale und internationale Messen und Events. Die Schwerpunkte sind hochwertige Stahl Doppelstock / Tragwerk Konstruktionen, in Modulbauweise oder konventionell gefertigt, bzw. anspruchsvolle Sonderkonstruktionen im Bereich Stahl-/ Metall- und Glasbau.

Laut Holger Burgmeier soll der Elefant als Symbol für Stärke Tragkraft und Zusammenarbeit auf den Konstruktionen stehen.

Wir freuen uns sehr das der Elefant MOHAVI auf Reise geht und weiterhin von vielen Menschen gesehen und geliebt wird.

Unser Dank geht deutlich an Holger Burgmeier und Thomas Egger als auch an die Organisatoren der Elefant Parade.

Interessante, lustige, spannende Infos und Bilder von diesem außergewöhnlichen Projekt haben wir über den (fast) gesamten 11-monatigen Zeitraum auf der Facebook-Page: UnserElefant gesammelt und gepostet.

Volle Hände

September 21, 2013

1273011_732366210123947_840640120_o

Unterwegs mit der Klasse 3a der Grundschule Heiligkreuz. Zwischen Palastgarten und Porta habe ich den Kindern auf einen Ausflug durch die vielen Facetten der Kunst begleitet. In der Mittelpunkt Mohavi – über welche ich natürlich am meisten erzählen könnte. Warum die bunten Hände, wie lange hat es gedauert zum Malen, für wie viel wird es verkauft – könnte ich da noch nicht genau sagen, aber es gibt zumindest jetzt einen ersten Gebot: Einige Kinder wollen ihre Taschengeld zusammenlegen in der Hoffnung Mohavi für ihren Schulhof zu ersteigern. Ich glaube er würde sich sogar dort wirklich freuen.

Natürliches Kreativität da wo mit Fußgängerzonen zubetoniert wurde

September 20, 2013

Trotz Regenschauer und nassen Boden ist das gemeinsamen Werk bei Trier Spielt zumindest im zweites Anlauf durchgehalten. An mehrere Stellen in der Nagelstrasse blühten fantasievollen Pflanzen. Als der Eigendynamik seinen Lauf nahm, entwickelte aus dem Pflanzen noch einen Meeres-Biotope – So gesehen war das Wetter eigentlich passend.

%d Bloggern gefällt das: